Tapfere Amselmama

Foto0814_v1.jpgIm Frühjahr war ihre Welt noch in Ordnung: Zusammen mit dem Amselpapa bezog sie das Nest vom letzten Jahr schräg über meiner Terrasse, brütete fleißig und ließ sich vom Amselpapa unterstützen.

Die Jungen waren geschlüpft, weiterhin kümmerten sich die vorbildlichen Amseleltern vorbildlich fürsorglich. Bis ihr Nest mutwillig zerstört wurde.

Ich darf so was echt nicht live mitkriegen, sonst kann ich für nichts garantieren, koch auch so schon genug.

Für die zweite Brut haben sie sich ein neues Nest gebaut – schräg gegenüber von meiner Terrasse. Konnte nur hoffen, dass sich dort nicht auch wieder irgendein Vollpfosten gestört fühlt und dass es dort sicher vor gelegentlichen Stürmen und Sintfluten ist. Ist es – zumindest im Sommer zwischen dicht bewachsenen Weinreben.

Foto0791_v1.jpgWährend ich am Umgraben, Gärtnern, all so was war, kam die Amselmama mich immer wieder besuchen und hat sich neben mir die Regenwürmer aus der lockeren feuchten Erde geholt. Schrieb ja schon, dass ich gerührt war – irgendwie weiß sie wohl, dass ich ihr Nest samt Nachwuchs nicht angegriffen hab. Nachdem sie irgendwann sorglos zwischen mir und Hund durchgehoppst ist, ist sie inzwischen noch zutraulicher geworden … und ein weiterer Schicksalsschlag hat sie ereilt. Sie ist übrigens unverkennbar mit einem kleinen hellen Fleck am Flügel und am Auge nebst ihrem musternden Blick, es ist also nicht einfach eine Amsel, sondern die, die letztes Jahr bei meinem Einzug schon eine Weile hier im inzwischen zerstörten Nest gewohnt hat.

Vor etwa zwei Wochen ist der Amselpapa nicht mehr aufgetaucht. Nun hatte sie ganz schön zu tun: Eier warm halten, Futter suchen, Nest verteidigen. Nach einigen Tagen war sie ganz schön abgemagert und hatte stumpfes Gefieder, war ziemlich ge- und überfordert.

Immer wieder hüpfte sie um mich rum, sah mich an, bis ich aufstand, Garten wässerte und harkte, damit sie schneller und leichter an Würmer kommt. Hab dann noch zugefüttert, damit sie nicht so einen Stress hat. Wieder einige Tage später hatte sie sich sichtlich erholt, inzwischen sind die Jungen geschlüpft.

Nun hat Amselmama erst recht zu tun, sich so ganz ohne Unterstützung vom Papa zu kümmern. Kann gar nicht zählen, wie oft die in zehn Minuten losfliegt, aber nie so weit weg, ist ja kein Papa mehr da, der auf dem Dach sitzt und das Nest bewacht oder auch mal Futter holt. Also bekommt sie weiterhin etwas Unterstützung.

Nu bin ich noch gerührter. Ich sitz aufe Terrasse, Amselmama hüpft unterm Tisch durch, über meine Füße, am Racker vorbei, der sich nicht rührt 😉 Heute sogar hat sie sich an uns vorbei in die Küche gewagt. Sooo zutraulich ist die Kleine, so fürsorglich und so tapfer, ganz alleine mit ihrem Nachwuchs und sorgt sich um ihr Nest. Hoffentlich findet sie fürs nächste Jahr einen neuen Amselpapa!

Ach ja – ich hab übrigens Vogelwächter gebastelt. Sie sehen ganz aus wie Vogelscheuchen, es gibt sogar Menschen wie die selbstverständlich frei erfundenen Nachbarn, die halten sie für Voodoopuppen ;-p

… mit etwas Glück hab ich bald schnelleres Netz, dann dürft ihr diese und all die anderen Abenteuer in diesem Jahr bewundern – auch die Rackereien natürlich wieder verfolgen. Zur Zeit bin ich froh, wenn ich überhaupt einigermaßen flüssig arbeiten kann.

Eine Antwort zu “Tapfere Amselmama

  1. Ja, Amseln wissen schon begreiflich zu machen, was sie brauchen. Hier war auch eine AmselMama, die immer wieder in der Kiefer vor dem offenen Fenster sass oder auf dem Treppenabsatz oder Tieffluege durch den Mini Rosen-Lavendel-Garten veranstaltete….bis ich dann auch mal begriff, eine flache Wasserschale ins Gebuesch stellte und gut iss. Herrscht z. Zt. grosse Trockenheit hier. Jetzt kommen da auch Insekten aller Art trinken.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s