Tücken der Technik

Vielleicht wird ja jemand schlau draus – ich nicht. Online gehts über Stick, zur Auswahl stehen zwei Anbieter. Mal flutscht das eine Netz besser, mal das andere, daher werden die Karten je nach Bedarf getauscht. Praktisch. Ebenfalls praktisch ist, dass flexibel zwischen verschiedenen Tarifen gewechselt werden kann: volumenbasierte Abrechnung, Tagesflat oder Monatsflat.

Die Monatsflat bei dem einen Anbieter kostet rund 20 Euro und umfasst 3 GB Volumen – nicht viel für so einen ganzen Monat bei aufwendigeren Texten und Recherchearbeiten oder medienüberlasteten Seiten. Ist das Volumen aufgebraucht, lahmt das Netz, alternativ können für fünf Euro 500 MB in maximaler Geschwindigkeit zugebucht werden.

Beim anderen Anbieter kostet die Monatsflat rund 15 Euro, hier ist das Volumen auf 5 GB begrenzt. Damit lässt sich schon mehr anfangen.

Das Merkwürdige dabei ist nur, dass ich bei ersterem Anbieter die 3 GB immer nach etwa 10 bis 20 Tagen erreicht habe, bei letzterem reichen sie 20 bis 30 Tage, obwohl ich hier ohnehin 5 GB zur Verfügung habe.

Beim teureren muss ich also immer für 5 bis 10 Euro im Monat zubuchen, sonst ist das echt zu lahm, beim anderen, billigeren täten die 3 GB oft ausreichen, spielt da ja aber eh keine Rolle.

 

Ein großes Fragezeichen steht in meinem Kopf!

Wer kann das wegmachen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s