Rackereien: Der Wilde unmaschinige müde gewildete erzählt:

Foto0520_v1Ist ja nun schon länger her, aber das muss ich euch doch noch erzählen …

Dass meine Menschin nach Auffassung eines anderen Hundemenschen ein gestörtes Verhältnis zu Hunden hat, ist ja bekannt, auch, dass all ihre Hunde ein unnormales Verhältnis zu ihr hatten und haben. Als ich fünf Monate war, wurde sie tatsächlich gefragt, warum ich so wild bin und warum sie das nicht ändert. Die Frage kam von einem Menschen, der eine vierjährige Border-Mischlingsdame hat, die immer nur neben ihm her schleicht und sich kaum für ihre Umgebung zu interessieren scheint. Das findet er normal und es ist vielleicht ja auch bequem, aber hallo, deshalb muss ich doch nicht so sein!

Die Antwort ist ganz einfach: Ich war da so wild, weil ich ein Jungspund in einer meiner rackrigeren Phasen war und außerdem entsprechendes Temperament habe und meine Menschin mir das lässt und nicht wegklickert oder sonstwas mit mir anstellt. Die Frage kam übrigens nur, weil ich ohne Leine war und freudig auf seine Hündin zugerannt bin, wir kennen uns ja schließlich, seit ich ein Baby war, und ich wollte mit ihr spielen. Ist das nicht normal für einen heranwachsenden Racker? Ich hab auch einen halben Meter Sicherheitsabstand gehalten, als ich um sie rumgesprungen bin, weil ich weiß, dass sie mir sonst ihre Zähne gezeigt hätte, sie spielt halt nicht so gerne wie ich.

Jetzt wohnen wir ja wo anders, da, wo Hunde noch Hunde sein dürfen: Ich bin einfach ein temperamentvoller jungspundiger Racker, manchmal auch ne Bangbüx, und meine Menschin eine, die mir den Charakter nicht versaut und weiß, wie sie mit mir umzugehen hat. So sehen das die meisten Menschen hier, nur acht Kilometer von da entfernt, wo ich lieber als Schleicher gesehen worden wäre oder als gestört bezeichnet wurde. Ich bin kein Kläffer, belästige niemand (hätte ich viel zu viel Schiss vor), mach zu Hause nichts kaputt, renn aber gerne ungestüm durch die Gegend, wo auch immer es möglich ist, tob für mein Leben gern mit meinen Kumpels und will auch andere zum Toben überreden, die das nicht so mögen, sammel gern Sammelzeuch und weiß, was ich machen muss, wenn meine Menschin was zu mir sagt. Meistens tu ich das dann auch, jedenfalls dann, wenn sie es ernst meint und ich nicht länger so tun kann, als hätte ich keine Ohren oder andere Sinne, die das wahrnehmen.

Ist das nicht alles völlig normal? Hey, ich bin ein zweijähriges rüdiges Pubertier und keine Maschine. Sie mag mich auch genau so, wie ich bin, bin ja schließlich ein Joker, tu keinem was, kümmer mich um sie, wenn sie sich mal wieder wo hingelegt hat, obwohl ihr Bett zu Hause steht, oder wenn sie sich in den Finger schnippelt, außerdem bin ich nicht nur wild sondern kann auch Leine und Fahrrad und bin manchmal sooo kuschelig! Ich tapp halt nur nicht teilnahmslos neben meiner Menschin her, dafür ist das Leben doch gar nicht da, oder?

Die Tage hab ich eine verletzte Taube gefunden und sie meiner Menschin gezeigt, obwohl die mich mit ihrem Schnabel angreifen wollte. Danach durfte ich zur Belohnung Schneeflocken fangen, was gar nicht so einfach war, es waren nämlich nicht viele, die der Himmel runtergeschmissen hat, und dazwischen waren auch Regentropfen. Die brauch ich nicht fangen, die platschen sowieso auf mich.

Wie gut, dass ich keinen Menschen habe, der mich anders machen will, hat sich jedenfalls keine Schneeflocke beschwert, die ich gefangen hab, der Taube hab ich auch nix getan, und rennen und spielen muss ich, weil ich das im Blut hab. Soll sie mir jetzt das ganze Blut austauschen, damit ich nicht mehr so wild bin? Ich frag doch auch nicht, warum andere Menschen ihre Hunde nicht so ändern, dass sie mit mir toben wollen oder sag denen, dass sie denen das Blut austauschen sollen. Ich red gar nicht mit denen, geh da nicht mal nah dran, weil die mir viel zu unheimlich sind. Und jetzt muss ich ne Runde schlafen, hab mich nämlich vorhin etwas müde gewildet.

Eine Antwort zu “Rackereien: Der Wilde unmaschinige müde gewildete erzählt:

  1. Jeder Hund ist anders .. das ist bei Katzen und Pferden oder sogar Meerschweinchen oder Chinchillas übrigens nicht anders.

    Boomer kennt z. B. eine Lulu, Zwegschnauzer-Mädel, die war schon als Welpe total lahm .. die bewegt sich so gut wie gar nicht. Boomer mag sie aber und tut ihr nichts und sie ihm auch nicht. Wenn Jürgen und ich können und Lulus Herrchen und Frauchen uns noch nicht gesehen haben, machen wir immer nen Bogen um die beiden .. nicht wegen Lulu, aber diese Typen sind uns irgendwie suspekt, halt unangenehm unsympathisch .. dafür kann ihre kleine Hündin aber nichts, von der wir nicht wissen, ob deren Erziehung .. die sind nämlich auch so ete pe tete … sie so gemacht hat oder ob diese Hündin einfach zu den beiden gepasst hat.

    Na ja .. ich kenne schlimmere Menschen als das Ehepaar, dem Lulu gehört .. denn bei der brauche ich jedenfalls keine Angst zu haben, dass die ohne Leine wo rum rennt und unseren Boomer umbringt, weil keiner auf sie aufpasst.

    Aber sie fällt mir bei Deiner Schilderung vom Racker, der eben etwas mehr Temperament hat, gerade so ein.

    Ich würde, wenn der Zufall mir einen Hund wie Lulu bescheren würde, vermutlich auch mit dem gut umgehen und daraus nur keinen Tober durch Zwang machen.

    Jedes Tier hat seine eigene Individualität. Beim Hund denke ich, wenn diese Individualität so aussieht, dass er ein für andere Hunde oder gar Menschen lebensgefährlicher Beißer ist, dass man dann verpflichtet ist, auf so ein Tier ausreichend aufzupassen.

    Ansonsten bin ich der Meinung, man sollte einem Hund so viel davon lassen wie möglich und ihn nicht unnötig verändern, Du machst das mit Deinem Racker deshalb in meinen Augen richtig, jedenfalls vom Lesen her betrachtet, denn persönlich kenne ich Euch ja nicht.

    LG
    Renate

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s