Das Schöne am Nichts

Das Nichts ist toll …

Hast du nichts, musst du um nichts fürchten, um nichts kämpfen, für nichts leben. Damit steht dir alles offen, du kannst frei entscheiden. Freier als jemand, der alles hat, oder zumindest etwas hat, denn der ist an sein was auch immer gebunden.

Das Nichts … hör mal rein … es kann so unendlich laut sein, so melodisch, so farbig, so ergiebig …

Das Nichts könnte die Geburt des Lebens sein.

 

Eben hab ich mir den kleinen Zeh am Türrahmen angestoßen. Wäre da nichts gewesen, wäre er noch heil.

Eine Antwort zu “Das Schöne am Nichts

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s