Rackereien: Der Tornado und die Wächtereien

Ich habe heute  meine erste Post im neuen Revier bekommen und hoffe, ich hab’s nicht versaut – erstmals in meinem ganzen Leben habe ich nämlich gebellt, als es an der Tür geklopft hat. Fand die Menschin schon wieder nicht in Ordnung, dabei war das ein völlig Fremder! Ok, nicht ganz fremd, ich kenne den Geruch noch aus meinem ehemaligen Revier, aber wir hatten noch keinen Kontakt. Nun hat er mich mit Trockenfisch bestechen wollen – pöh, ich stand hinter meiner Menschin, soll er die doch füttern. Na gut, nach einigen Versuchen habe ich mich rangetraut, der ist eigentlich echt ganz nett und riecht auch nach Hund. Außerdem hat er mir ja tolle Sachen gebracht …

Neben Fresskram habe ich zwei neue Kissen bekommen, echt bequem! Außerdem dann noch einen neuen Futterball und: einen Tornado! Kennt ihr den Dog Tornado von Nina Ottosson? Geiles Teil, ich sach euch! Googelt mal, Fotos muss ich euch nachreichen. Die Menschin hat nämlich bei der letzten Räumerei gestern ihren Internetstick geschrottet und den anderen mag ihr Linux nicht. Deshalb muss sie jetzt mit Windows arbeiten und hat ziemlich genervte Laune. Wird was Schlimmes sein das, sicher kein Win-Gewinn.

Nachdem wir also mein Paket ausgepackt haben, ich die Kissen für bequem befunden und im Futterball nichts gefunden habe, kam sie mit meinem Tornado. Hey, ich bin ja nicht blöd, ich wusste sofort, wie das Ding funktioniert. Da könnt ihr so richtig schön die Scheiben rumwirbeln und manchmal machen die dann so eine Mulde frei, in der mein Essen drin liegt. Gibt der wirbelnde Tornado nichts frei, kann Hund ihn auch in die Schnauze nehmen und schütteln, dann rappelt das da drin – dummerweise nimmt die Menschin mir das Ding dann wieder weg. Also weiter wirbeln was das Zeug hält und was Essbares finden.

Fotos muss ich euch also nachreichen, wenn die Menschin wieder auf der linuxigen Win-Seite ist. Fenster mag sie gerne, aber nur im Haus, nicht als das Windowsdingens am Computer. Sie hat übrigens das Klopfen gar nicht gehört, deshalb musste ich ihr ja sagen, dass da jemand ist. Soll sie doch sehen, was sie macht, wenn ich nicht aufpasse. Obwohl – war ja meine Post, da muss ich sie schließlich rufen, oder?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s