ist es gut meinen hund auf den brustkorb zu schlagen (?)

… mit dieser Suchkombination gelangte heute über Google jemand auf diesen Blog. Genauer gesagt auf die Rackerstreiche 5, 6 und 8. Da wurde ich erst mal leicht stutzig – ich habe in keinem der Texte etwas Derartiges erwähnt, auch die Kommentare sind frei davon.

Ist das nun die vielgerühmte Semantik? Ihr wisst schon, diese Kurvenkackerei, die bei einer Google-Suche völlig themenfremde Ergebnisse ausspuckt? Muss ich also in Auftragstexten zum Thema Hund demnächst die Worte „schlagen“ und „Brustkorb“ unterbringen? Ui …

Aber, da die Antwort offensichtlich irgendwen irgendwo interessiert, hier einige Worte dazu. Ich kenne natürlich nicht die Intention hinter der Frage und Schlagen ist nicht gleich Schlagen. Klar ist nur: Es ist nicht „gut“, seinen Hund auf den Brustkorb zu schlagen. Was soll das bringen? Geschieht es nicht mit roher Gewalt und handelt es sich nicht um einen Minihund, dem eine große Bauarbeiterhand mit Wucht auf den Brustkorb schlägt, schadet es ihm aber auch nicht, Hunde sind nämlich sehr robust. Dennoch – freuen dürfte sich keiner darüber. Warum auch?

Was O.k. und sinnvoll ist: den Hund über den Brustkorb korrigieren, dazu können Hände, Beine, Leine und andere Hilfsmittel dienen. Die Rede ist von einer sanften, aber konsequenten Korrektur, beispielsweise unterwegs, keinesfalls von schlagen!

Hunde kommunizieren und korrigieren sich gegenseitig, unter anderem auch körperlich, deshalb verstehen sie diese Sprache und können das ab.

Nun würde mich wirklich mal interessieren, warum diese Frage (dann ließe sie sich konkreter beantworten) und wieso Google daraufhin auf die Rackereien hier verweist, Semantik-Kurvenkackerei hin oder her …

6 Antworten zu “ist es gut meinen hund auf den brustkorb zu schlagen (?)

  1. Smile …ich staune auch zuweilen, unter was für Suchbegriffen mich manche Menschen finden .. das ist manchmal gut und manchmal wie jetzt bei Dir auch gar nicht zu verstehen … als ich noch keinen Blog, aber bereits ein Forum über Hufrehe hatte, sah ich einmal, das uns jemand unter dem Begriff „blaue Gummistiefel“ gefunden hatte .. vermutlich werden wir darüber geredet haben, dass auf den Weiden wieder mal alles schlammig ist und man nur noch mit Gummistiefeln auf den Koppeln waten kann .. aber blaue Gummistiefel trug keiner von uns Mitgliedern, die sich da regelmäßig unterhalten haben .. ich gehe aber davon aus, die Person, die so Informationen über Hufrehe gefunden haben wird, wollte welche kaufen .. grins.

    Heute fanden z. B. Leute zu mir über folgende Suchbegriffe

    Es wurde 5 x „susi ermich Bilder“ gesucht
    Ich schwöre, ich keinen keine Susi Ermich und habe nie darüber was geschrieben.
    4 x Jakobskreuzkraut – das ist eine giftige Pflanze auf Pferdeweiden, darüber habe ich sicherlich schon häufiger geschrieben.
    2 x Kalkniere .. wäre möglich, weiß nicht genau .. ich schreibe ja häufiger was über Pferdekrankheiten.
    2 x Stallarbeit .. Jepp, Pferde sind unser Hobby, darüber habe ich sicher öfter was geschrieben.
    1 x gelbe Blumen Pferdeweide … ja da wird man bei mir ganz sicher fündig, auch bei verschiedenen gelb blühenden Blumen.
    1 x Hühner die grüne Eier legen .. also ja, wir hatten mal eine Schachtel Eier von Grünlegern geschenkt bekommen, ich fand das witzig und habe darüber geschrieben.
    1 x Manuel Barkau .. also mein Großer heißt Manuel, aber nicht Barkau . wir hatten unsere Pferde aber früher mal in Klein Barkau stehen. So wird das entstanden sein.
    1 x meine Kindheit mit Mama — ja es gibt bei mir die Geschichten über das Leben meiner Mutter, die ich alle mit Hallo Mama beginne, denn meine Mutter ist ja tot und so rede ich dann mit ihr, wenn ich von früher erzähle.
    1 x Mietobergrenze Plön .. ja, sowas findet man bei mir … mein Blog ist sozialkritisch und handelt oft von Themen über Hartz IV oder Sozialhilfe und insofern auch Mietobergrenzen. Wir leben im Kreis Plön.

    LG
    Renate

    Gefällt mir

    • In der Tat sind alle Begriffe bei den Rackereien vertreten. Google sammelt dazu:

      „Des Rackers neueste Streiche 5: Ein Mops ist ein Hund …
      wortzauberin.wordpress.com/…/des-rackers-neueste-streiche-5-ein-mops-…
      07.04.2014 – Dann folgte auf einmal ein Schwall – ja mei, gut, wenn man von vielen Sprachen nur etwas versteht. …. Unser Jackie könnte einen anderen Hund durchaus schwer …. kam ein tiefes warnendes Grollen aus dem Brustkorb vorab. … oder solche, wo er hier im Haus hört, dass die ihre Frauen schlagen. Davon …“

      Da frage ich mich wiederholt, was der ganze Keywordhype soll *schulterzuck*

      Renate ist Schuld ;-P

      Gefällt mir

  2. Das ist überhaupt eine Idee … wenn was einem totál komisch vorkommt, kann es auch in den Kommentaren stehen … bei mir diskutieren z. B. die Helpster-Autoren seit Monaten über sonstwas .. nun findet man Dich auch darüber .und ich bin wieder Schuld. Lach.

    Gefällt mir

  3. Um zu beantworten, warum ich eine Antwort auf diese Frage suche:
    Ich habe einen Hund… und wenn ich ihn streichel, tu ich ihn auch mal auf den Brustkorb ’schlagen‘ (das wort klingt mir zu hart.. ich schlage ihn ja nicht… ist eher sowas wie ein festeres tätscheln..)
    Und mir kommt es immer so vor, als ob er das genießt oder toll findet, denn er lehnt sich dann immer bei mir an.. oder legt sich auf die andere seine auf den Boden und entspannt… also wollte ich wissen ob das gut oder schlecht für meinen liebsten Schatz ist 🙂

    LG Savannah.

    Gefällt mir

  4. Wow, stammt die Suchanfrage echt von dir? Hätte gar nicht damit gerechnet, dass dazu noch was kommt.

    „Festeres tätscheln“ ist ja was anderes als schlagen – habs oft genug erlebt, wie jemand einem Hund echt dagegen haut, dass das nur so geknalltechot hat im Hohlraum zwischen den Organen, um dem Hund „liebevoll die Akzeptanz“ zu zeigen, und das geht echt zu weit. So was hatte ich mit „schlagen“ assoziiert.

    Bei diversen Erste-Hilfe-Maßnahmen dagegen kann es natürlich sinnvoll/lebensrettend sein, das echte Schlagen, an der richtigen Stelle …

    Falls du noch mal liest Savannah – was hast du denn für einen?

    Davon ab, manche Frauen und Männer stehen ja auch auf festeres Tätscheln, so what? Gewundert hat mich, tut es immer noch, wie mit der Suchkombination hierher gefunden wurde. Damit haben aber ja nur Suchmaschinenalgotithmen zu tun und letztendlich Texter, die denen gerecht werden sollen und Auftraggeber, die sie verstehen wollen/müssen, ohne um sich zu schlagen, nicht die Frage an sich 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s