Des Rackers neueste Streiche 8: Nacht- und Tagschicht

Foto0175Es begann mit einer Nachtschicht, einer Wohnung südländisches Flair verschaffen. Der Racker hat geholfen und mir aus den Bergen Fließen auf dem Boden immer einzelne gebracht, die ich dann an die Wand zementieren durfte. Sieht übrigens jemand den Ziegenbock, der sich auf der Folie unterhalb versteckt hat?

Von der Baustelle ging es irgendwann nach draußen, lange nach der frühen Nordland-Dämmerung. Der erste Besuch galt den Pferden – die Stute ist ne ganz liebe, etwas zurückhaltende. Der Hengst ist schmusig und rotzfrech:Foto0190 Nachdem er ausgiebig gekuschelt hat, folgte ein Biss in den T-Shirt-Ärmel, seinerseits gefolgt von einem lauten Ratsch. Den abgerissenen Ärmel hat der Racker dann kaputt gespielt und sich gleich mit. Selten ist er im Freien ohne Leine so ruhig 😉

Wir haben uns dann weniger anstrengenden Beschäftigungen zugewandt, er hat die schönsten Blüten gesucht, ich habe sie geknipst – und einige andere schöne Allerleis gleich mit. Fotos folgen demnächst, mit Ratespiel, bei einigen weiß ich wirklich nicht, was das nun genau ist. Dann haben wir noch trockene Moose gesammelt, eine Schale gesucht und die gewässert. Innerhalb von Sekunden wurden aus schnödem Graugrün leuchtende Polster. Die schmücken nun Foto0203in einer ansehnlicheren Schale meine Fensterbank.

Interessant ist, die sind von ein und demselben Reetdach gefallen, das sie auf der gleichen Seite besiedelten, und wohl verwandte Arten, sehen aber farblich und in der Struktur völlig unterschiedlich aus.

Vor dem Einsammeln waren es kaum Blickfänge. Foto0220Nachdem sie dann endlich mal wieder Wasser bekommen hatten, verwandelten sie sich in kleine Schönheiten, die Überlebenskünstler.

Foto0231

Ja, da werden wieder dringende Wünsche nach einem Aquarium wach, in dem sich Garnelen und Jungfische in dichten Moospolstern tummeln, sicher vor hungrigen Fressfeinden. Hier ist leider nicht mal für einen kleinen Cube Platz – aber irgendwann wieder, wenn endlich mal Wohnung gefunden.

Die anstrengend-entspannende Nacht-Tag-Schicht endete mit einem völlig erschöpften Hund und einem passenden Licht-Schatten-Spiel.

 

 

 

 

 

 

Foto0223Während der Racker fast den Boden wischt mit der Zunge

sendet die fast schon Abendsonne malerische Strahlen Foto0247in die Blätter vorm Fenster und lädt zu einem Glas Wein ein …

10 Antworten zu “Des Rackers neueste Streiche 8: Nacht- und Tagschicht

  1. Hallo Nicole, als ichdie ersten Sätze las, dachte ich doch wirklich, Ihr hättet eine neue Wohnung gefunden … wegen der Fliesen … aber schade, doch noch nicht. .. Ansonsten, wieder wie immer eine schöne Beschreibung, was Ihr so macht.

    PS: Mein Mann wurde heute von dem Inkassotypen unseres neuen Vermieters massiv bedroht … er erwähnte auch unsere Haustiere, dass ihnen etwas zustoßen könne, wenn wir nicht unterschreiben würden .. nun zeigt der Kerl also endlich sein wahres Gesicht .. habe Strafanzeige erstattet. Nicht nur Du wirst in naher Zukunft umziehen müssen, wir sicherlich auch, aber werden uns nicht ohne Zustimmung der ARGE wegjagen lassen .. und offiziell klagen tun siese Leute ja nicht, vermute, weil sie nicht können. Aber ich fürchte, auch wenn der Typ damit prahlt, aus St. Pauli zu kommen und ja Methoden zu kennen, Mieter zu drangsalieren .. der verkennt, dass über 100 Sozialwohnungen und Mieter, die Angst und Not kennen, so einfach nicht zu räumen sein werden wie er sich das vorstellt. Hier hat jeder gelernt, sich zur Wehr zu setzen.

    Gefällt mir

    • Hey Renate, lasst euch bloß nicht beeindrucken von so nem aufgeblasenen Typen!

      Du, das Pferd oben soll ein Holsteiner sein. Bei seiner Gefährtin hab ich da keine Zweifel, bei dem seh ich aber Araber eingekreuzt – optisch, aber der hat auch so einen feurig leichten Gang, und dieses Temperament … Kannst du da von seinem Kopf her was zu sagen? Vielleicht seh ich ja nur sehnsüchtige Wunsch-Gespenster 😉

      Wohnung bisher leider nicht in Sicht, trotz Aushängen, Anzeigen, etc.

      Gefällt mir

  2. Hei Nicole,
    in der Ostlandstraße sind bei uns Wohnungen frei .. anderer Vermieter … auch im Rahmen … aber das Jobcenter übernimmt sowas wie Mietsicherheit und Umzugskosten ja nur, wenn das auch nötig ist .. also durchhalten, meine Freundin aus dem Nachbarblog meinte gestern, ob das nicht wirklich nur Getue ist, weil er von seiten seines Chefs Druck kriegt, hier die Leute rauszutreiben und die lassen sich nicht .. viele haben ja auch einen Betreuer und das sind ausgebildete Sozialpädagogen, die mal Recht im Studium hatten. Lach. Pech.

    Wegen Holsteiner. Also unsere Prima ist eine Enkelin von Ladykiller, hat aber einen Ramskopf .. und das Pferd auf dem Bild würde ich sagen eher eine andersrum gebogene Stirn, wirklich wie typisch für Araber. Was aber davon kommen kann, wenn sie auch über die L-Linie kommt wie unsere Prima, dass der ja in jedem Rennpferd steckende Araber durchgekommen sein kann. Ladykiller wurde eingekreuzt, um die Holsteiner edler und eleganter und nicht so schwerfällig zu machen .. ging zum Teil nach hinten los, weil die dann anders als die schweren Typen Temperament hoch 10 haben (unsere ließ sich z. B. nie zureiten, viel zu wild dafür), aber Landgraf zum Beispiel, der wohl erfolgreichste Holsteiner aller Zeiten, ist auch ein Sohn von Ladykiller und der Onkel von Prima, deren Papa Liostro ist … der hat in USA später auch über 100 nur männliche Nachkommen (also nur die Hengste, nicht die Stuten) bekommen, die teils Olympiasiege, Weltmeisterschaften und so geholt haben.

    Prima hat einen federleichten Gang .. sie schwebt geradezu … ein absolut überschäumendes Temperament und ist definitiv ein echter Holsteiner .. nur hat sie halt schon einen Ramskopf und keinen Araberkopf .. aber so kann die Kopfform durchgekommen sein, Nicole. Wie heißt das Pferd denn? .. Bei den Holsteinern werden die Männchen nach dem Hengst und die Stuten aber nach der Mama benannt .. Prima heißt nach ihrer Mama L-Pinta (ist Hannoveranerin, Enkelin von Pik Ass) in echt L-Primavera. Ihr Papa nach seinem Papa Ladykiller eben Liostro.

    Bei uns im Stall steht ein Luka … da ist Ladykiller weiter hinten .. glaube Ur-Ur-Opa .. der ist jünger als Prima und sieht fast genauso aus wie sie, nur dass er etwas dunkler im Braun ist als sie.

    LG
    Renate

    Gefällt mir

    • Keine Ahnung wie der heißt, bin nicht so oft da und wenn sind die Leute meist nicht dort. Ladykiller muss ich im Netz mal suchen, klingt nach einem traumhaften Feuergeist 😉

      Gefällt mir

      • Ich schätze, das war er auch. Wir hatten früher mal einen Link zu Primas Vater Liostro … auch traumhaft, wie der sich bewegt hat .. aber das Video konnte man nicht kopieren, irgendein komisches USA-Format, und irgendwann war es weg .. echt schade, sonst hätte ich Dir den mal gezeigt … grazil, nicht klobig, unglaublich edel und Temperament hoch 10.
        Du müsstest auch heute noch seine Tochter mal in Bewegung sehen .. ich habe immer gesagt, so viel Pferd nur für mich ist echt zu viel .. aber wenn ich sie nicht behalten hätte, wäre sie jetzt tot. Als sie bei mir ankam, lief immer diese Shell-Werbung mit dem schwarzen und weißen Pferd und ich dachte, wenn ich sie durch meinen Auenwald toben sah .. sie zwei Pferde würden blass vor Neid, wenn die meins sehen würden. Sie wollte manchmal, dass ich mitspiele .. dann kam sie angehechtet, bremste Millimeter vor mir, sprang dann hoch in die Luft und schrie dabei und dann fegte sie los mit einem Affenzahn rund um den Wald rum … das hättest Du einfach sehen müssen ..und ich dachte nur, was für ein wunderschönes Tier. Ich muss irgendwie mit diesem Haufen Temperament klar kommen, auch wenn es mir angst macht. LG Renate

        Gefällt mir

    • Aha .. in dem Text kommt der gute Ladykiller ja sogar drin vor .. ja schnell rennen kann seine Enkeltochter wirklich .. sie ist mega-sensibel und reagiert am Boden auf jede Geste .. leider muss sie beim Versuch, sie nach jahrelanger Tätigkeit als Zuchtstute dann zuzureiten, was erlebt haben, das nicht gut war, und das hat sie nicht vergessen .. und wenn etwas auf ihrem Rücken sie daran erinnert, dann steigt sie senkrecht und wirft den Reiter ab. … Man kann sie satteln, mit Sattel longieren, man kann aufsteigen und beginnen, sie Schritt zu reiten .. aber auf bestimmte Dinge der Hilfengebung reagiert sie dann plötzlich mit Angst und komplett panisch .. und das binnen dem Bruchteil einer Sekunden dann zu unterlassen oder überhaupt zu realisieren, dafür sind der Jürgen und ich einfach zu alt und reiten nicht gut genug. LG Renate

      Gefällt mir

  3. Ich schau gleich mal rein … Holsteiner sind allerdings keine Vollblüter, sondern das sind Warmblüter, auch wenn dieser Ladykliller als Vollblut mit dazu genommen wurde, um die Rasse leichter und schwungvoller zu machen. … Es gibt übrigens heute eine Tendenz zum allgemein Deutschen Warmblut … wie ein Pferd, also ein Warmblut, eingetragen wird, richtet sich heute nur noch nach dem Hengst. Wusste ich früher auch nicht, kenne inzwischen allerdings einige Leute, die Holsteiner züchten. LG Renate

    Gefällt mir

    • Genau um das Voll- und Warmblut-Thema gehts da 😉

      Holsteiner gibt’s hier klar viele, die meisten lassen ihre Stuten auch jährlich tragen, aber die Einblicke wie jetzt hatte ich vorher auch nicht. Frau lernt nie aus …

      Gefällt mir

      • Das stimmt .. was ich alles dazu gelernt habe, seit ich eigene Pferde halte, das ist unglaublich viel .. als das erste davon bei uns hinterm Haus ankam, hatte ich trotz diverser Bücher, die ich klar vorher gelesen habe, um nichts falsch zu machen, genau genommen keine Ahnung von diesen Tieren. Da wir nun ganz verschiedene Rassen gekauft haben, habe ich mich natürlich auch da reingelesen.. auch wenn wir nie gezüchtet haben, man will es dann ja doch wissen, warum Pferde auch so unterschiedlich im Wesen sind. Unsere Dicke, auf der ich reiten lernte, ist ein Mix aus Ardenner Kaltblut und Mini-Knabstrupper (Tigerscheck-Pony), die Chiwa, die noch bei uns ist, ein Deutsches Reitpony, aber gezogen in erster Linie aus Welsh Ponys … das sind die drahtigen kleinen schnellen Ponys, die sich so gut für Mounted Games oder Springquadrillen und dergleichen eignen. Das dritte Pferd, das dazu kam, ist ein Knabstrupper … die einzige Pferderasse der Welt, bei der Weißgeborene (das sind keine Schimmel wie die Lippizaner, obwohl Pluto und Thor eng miteinander verwandt sind, beide aus Frederiksborgern gezogen) nicht sterben, sondern überleben. Unser war ein Schabracktiger. Diese Rasse ist von der Zucht her sicherlich die interessanteste. Und als viertes Pferd landete dann eben dieser Hochklasse-Holsteiner bei mir, damit ich ihr das Leben retten konnte. LG Renate

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s