KCK

Kurt Krause (geboren 8. April 1952 – gegangen 28. Februar 2011) Heilpraktiker und ehemals Leiter einer magischen Loge in Stuttgart. 

Kurt war also Widder, am achten April 1952 geboren (nicht mal das stimmt  – oder irrt ausgerechnet sie sich?) und ist inzwischen leider verstorben. Er war Heilpraktiker und hat die legendäre Hexenmacht sowohl ins Leben gerufen als auch beendet. Das ist allerdings nur ein kleiner, ein sehr kleiner Ausschnitt seines Lebens und seiner Person …

Der Weg zum wahren Adepten von Franz Bardon brachte Kurt Krause zur Magie.

Wer behauptet so etwas? Kurt C. Krause hatte es im Blut. Er hat Bardon studiert, praktiziert und auseinandergepflückt, ebenso viele andere. Ja, es gab da Bücher, die ihm in jungen Jahren Hinweise gaben. Aber hat Bardon ihn … ich schmunzel mal eben …

Nach einer Heilpraktikerschule und Amtsarztprüfung mit 25 Jahren war er wohl der jüngste praktizierende Heilpraktiker Deutschlands. Er spezialisierte sich auf klassische Homöopathie, Hypnose und Psychotherapie.

Spätestens jetzt sollten die Segel hoch und ab auf große Fahrt gehen. KCK hatte es drauf, wusste es, alles, da kann sich jeder Mediziner und Naturheiler … mindestens … etwas abschauen … von den ganzen Möchtegern-Magiern und vermeintlich Wissenden ganz zu schweigen.

Btw.: Was ist eigentlich klassische Homöopathie? So was wie schwarzweiße Magie oder ein bunter Regenbogen?

Da war noch was: Die bestandenen Prüfungen sagen nichts über die Person und die Fähigkeiten aus. Im Gegenteil, wie er lange zu spüren bekam. Von wem? Ja, nu ratet mal … Siehe oben.

In seiner magischen Schule wurde nach Bardon, Crowley und Gregorius praktiziert.

Wo bleibt LaVey? Wo Agrippa? Wo Tahuti? Wo KCK selbst? Wo die alte Zeit? Seine? Unsere? Der Anfang? Wo …?

Bekannteste Werke: „TeuflischesTreiben„, „Liber Algol“ und „Enochian Magick„.

Ja, tolle Bücher! Da hat aber jemand das Liber Initiato vel Tahuti vergessen …  ebenso wie die Bücher der Finsternis, die noch dieses Jahr als Buch neu erscheinen, aber in „Die Dunkelheit enthüllen“ bereits über viele Jahre auf Papier im Handel waren.

Hey, wenn ihr schon über Kurt schreibt, dann bitte richtig. Alles andere ist und bleibt Schänderei. Die hier kursiven Texte stammen (mit satzlichen Ergänzungen zwecks Lesbarkeit meinerseits) aus dem weltweiten Netz, die mit den aufrechten Buchstaben aus meiner Feder Tastatur.

KCK war nie da, um eure Kassen zu füllen. Auch nicht, um euer Ego zu ersetzen:

Regie Baphomet!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s