OffPage-Optimierung – was ist das?

In der Suchmaschinenoptimierung, kurz als SEO bezeichnet, wird zwischen zwei grundlegenden Bereichen unterschieden: Die OnPage-Optimierung befasst sich direkt mit den verschiedenen Webseite-Elementen, bei der OffPage-Optimierung geht es um externe Faktoren wie das Linkbuilding. Beides dient dazu, dass die Webseite in den Ergebnislisten der Suchmaschinen möglichst weit vorne landet, damit sie gefunden wird.

Das Linkbuilding ist ein wichtiger Rankingfaktor, bei dem jedoch auch viele Fehler gemacht werden können. Es geht hierbei um Backlinks. Das sind Links, die von anderen Seiten auf Inhalte Ihrer Seite verweisen. Haben diese Seiten allerdings ein schlechtes Ranking oder handelt es sich um reine, bunt durcheinander gewürfelte Linksammlungen, werten Suchmaschinen dies negativ – der gewünschte Effekt verkehrt sich ins Gegenteil. Ein einziger hochwertiger Link kann hingegen das eigene Ranking positiv beeinflussen. Beim Linkbuilding ist also Qualität wichtiger als Quantität.

Relevanz zählt

Die Bewertung von Backlinks erfolgt durch die Algorithmen der Suchmaschinen. Diese prüfen nicht nur die Qualität der verlinkenden Seite, sondern auch die inhaltliche Relevanz. Es wirkt sogar für Suchmaschinen wenig sinnvoll, wenn eine Seite zum Thema Motorradsport auf eine Ratgeberseite mit Tipps zu den schönsten Hochsteckfrisuren für festliche Anlässe oder Babypflegemitteln verweist. Ein Link zu einem Online-Shop mit Motorradbekleidung oder zu Sicherheitsinformationen des ADAC hingegen lässt durchaus thematischen Bezug erkennen. Nun prüft die Suchmaschine aber noch mehr: Wo ist der Link platziert und wie ist er eingepflegt? Befindet er sich einsam und alleine oder zusammen mit anderen Links, aber ohne Bezug zum Inhalt, in der Fußzeile, hat dies weniger Relevanz, als wenn er mit einer aussagekräftigen Bezeichnung in einem passenden Text eingebunden ist.

Ebenso verhält es sich bei reinen Linksammlungen. Hier gibt es in der Regel gar kein Schwerpunktthema und auch keine hochwertigen Inhalte, von denen ein Bezug zu den Themen Ihrer Seite abzuleiten wäre. Für das Linkbuilding auf solche Sammelsurien zurückzugreifen, ist daher keine gute Idee.

Die Backlink-Analyse

Um herauszufinden, wie der Stand der Dinge ist, stehen im Internet kostenlose Analyse-Tools zur Verfügung. Eines davon sind die Google Webmaster Tools, hier können Sie eine aussagekräftige Backlink-Analyse durchführen. Auch SEOkicks.de und seitwert.de liefern Ihnen über ein Analyse-Tool Informationen.

Nach einer Analyse kennen Sie die Anzahl der Backlinks, wissen, woher die Verweise zu Ihrer Seite kommen und wie die qualitative Einstufung ist. Anhand dieser Informationen haben Sie eine Entscheidungsgrundlage, ob und welche Maßnahmen Sie ergreifen können, um den Linkaufbau zu optimieren.

Das Linkbuilding optimieren

Denken Sie immer daran, dass die Inhalte auf Ihrer Seite das A und O sind: Je ansprechender und interessanter diese sind, umso eher werden sie verlinkt! Das kann beispielsweise durch einen gut besuchten Blog geschehen, der sich mit einem ähnlichen Thema beschäftigt. Auch soziale Netzwerke sind in dieser Hinsicht nicht zu vernachlässigen: Hochwertige Inhalte in Kombination mit der Anbindung an soziale Netzwerke schaffen die beste Voraussetzung, den Bekanntheitsgrad Ihrer Seite zu steigern, denn die begeisterten Besucher empfehlen sie weiter und verlinken sie.

Nun ist es noch von Bedeutung, mit welchem Text die Verlinkung erfolgt. Der sogenannte Ankertext sollte nach Möglichkeit aussagekräftige Keywords enthalten. Viele Blogger und Social-Media-Nutzer verlinken mit dem Seitentitel oder der Überschrift des Themas. Daher ist es für erfolgreiches Linkbuilding wichtig, dass Sie auch die OnPage-Optimierung Ihrer Seite nicht vernachlässigen und relevante Schlagworte nutzen. So entsteht ein natürlicher Backlink-Aufbau.

Soziale Netzwerke sind eine gute Gelegenheit, einzelne Inhalte Ihrer Seite auch selbst aktiv bekannt zu machen. Das weckt das Interesse anderer Sozial-Media-Nutzer, die möglicherweise wiederum darauf verweisen – nicht nur in sozialen Netzwerken. Das ist schließlich das Ziel, denn soziale Netzwerke können zwar den Bekanntheitsgrad steigern, das Teilen von Inhalten zählt jedoch nicht zum eigentlichen Linkbuilding.

Dies ist natürlich nicht bei allen Webseiten so einfach. Eine schlichte Firmenpräsentation informiert die Besucher über das Unternehmen und die Dienstleistungen oder Produkte, birgt aber weniger Anreiz, diese Informationen zu verbreiten. Statt nun selbst aktiv zu werden und Linktausch zu betreiben oder beliebige Portale zu nutzen, um Backlinks zu erhalten, bieten sich Firmeneinträge in seriösen Katalogen ähnlich den Gelben Seiten an. Alles andere könnte Ihnen eher schaden als nutzen. Sinnvoller ist es aber sicher, nicht nur statische Inhalte mit sachlichen Informationen bereitzustellen, sondern auch aktuelle Themen aufzugreifen oder Hintergrundinformationen zu liefern. Bieten Sie beispielsweise Haftpflichtversicherungen an, lassen sich allerlei Szenarien aufgreifen, über die es zu informieren lohnt, statt lediglich Unternehmensdaten und Versicherungsdetails zu veröffentlichen.

Fazit: Setzen Sie auf einen natürlichen Linkaufbau

Die beste Voraussetzung für eine erfolgreiche OffPage-Optimierung ist eine gute OnPage-Optimierung. Hier zählen vor allem hochwertiger Content, Keywords und Struktur. Begeistern Sie Ihre Besucher, verlinken diese Sie ganz ohne weiteres Zutun.

Ein Text, den ich im Auftrag eines Kunden einer Textbörse geschrieben habe. Die Textannahme kam nicht zustande, da der Kunde d … egal. Hier macht er sich aber sowohl informativ als auch als Referenz ganz gut, findet die Wortzauberin, die ihr gerne für Texte „buchen“ könnt, wenn ihr auch so genialen, einzigartigen Content braucht. Auch Sie natürlich, sollten Sie sich per du nicht angesprochen fühlen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s